Aktuelles | Sektionsgeschichte| Buntspecht |  Programm | Unterirdische Gänge JH Versammlung | Buchvorstellung | Home
 
Schmugglerbuch
Anton Pech 3. Auflage
Zwiesel in alten Fotos
 
 
 
 
 
Grüß Gott
Vorstandschaft
Höllbachhütte Sommer
Höllbachhütte Winter
Bilder Höllbachhütte
 
 
 


Buchprojekt Schmuggler und Schwirzer an der böhmischen Grenz' Spannendes Projekt des Vereins "Über d'Grenz'"

Buchprojekt Schmuggler und Schwirzer an der böhmischen Grenz'
Spannendes Projekt des Vereins "Über d'Grenz'"

Zwiesel. "Schmuggler und Schwirzer an der böhmischen Grenz'" heißt ein neues, grenzüberschreitendes Buch, das der gemeinnützige Verein "Über d'Grenz e.V." in einer klei-neren Auflage in jeweils deutscher und in tschechischer Sprache noch vor Weihnachten herausbringen wird. Die Idee zu diesem reizvollen Projekt hatte Vorsitzender Ivan Falta. Es war ihm und seinem tschechischen Partner Karel Pokorný - Förderer und auch zuständig für die Produktion - ein großes Anliegen, die spannenden, zum Teil amüsanten oder auch dramatischen Schmugglergeschichten aus Sicht beider Länder in einem reich bebilderten Buch geschichtlich festzuhalten.

Als Autoren gewinnen konnten die Organisatoren Volkskundler Prof. Dr. Reinhard Haller, Marita Haller, Historiker Sven Bauer und Jan Jirák, Archivar des tschechischen Museums in Klattau. Reinhard Haller brachte die meist schon verstorbenen Zeitzeugen ein. Marita Haller nahm vor allem die dramatischen oder lustigen Schmuggler- und Grenzgeschichten ins Visier und interviewte Nachfahren von Schmugglern. Sven Bauer befasste sich mit der Entwicklung der Zollvorschriften. Jan Jirák widmete sich verstärkt der Grenz- und Finanzwacht und ging in Zusammenhang mit der Landesgrenze auch etwas ausführlicher auf die traurigste Neuzeitge-schichte unserer benachbarten Länder ein. Das beschriebene Gebiet erstreckt sich auf deutscher Seite etwa von Schönsee, bis hin zum österreichischen Mühlviertel, und auf tschechischer Seite von der Region Domažlice (Taus), bis Lipenská p?ehrada (Stausee Lipno). Die Geschichten ge-hen in der Zeit bis in die Antike zurück und schließen mit der Jetztzeit.

Unterstützt wird das Projekt vom Pilsner Kreis, Referat für Kultur, Denkmalschutz und Fremdenverkehr, verschiedenen tschechischen Firmen und von den Wald-Verein Sektionen Zwiesel und Lindberg.

Berichtet wird über die mühsame und gefährliche Arbeit der Zollbeamten beidseits der Grenze, aber vor allem auch über die findigen Schmuggler, Pascher oder Schwirzer, wie der Volksmund unterschiedlich sagt, von Leuten also, die dieses "Handwerk" auf verschiedenste Art und Weise, aus unterschiedlichsten Gründen, amateurhaft oder professionell, "hauptberuflich" oder nur gelegentlich, im Grenzland ausgeübt haben. Es ging oft um Wirtschaftskriminalität, aber noch öfter einfach um das wirtschaftliche nackte Überleben der einfachen Leute in der armen und vernachlässigten Grenzregion.

Beim Lesen über das Schmuggeln und Schwirzen über die bayerisch-böhmische Grenze im Laufe der gemeinsamen Geschichte erkennt man mit Überraschung, wie aussagekräftig das Thema für die geschichtliche, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung unserer Dreiländerregion Bayern-Böhmen-Österreich eigentlich ist. Alle Mitwirkenden waren sich darüber einig: Dieses Stück Grenzgeschichte darf nicht verloren gehen!

Das Buch "Schmuggler und Schwirzer an der böhmischen Grenz'" beinhaltet 170 historische, oft farbige Fotos, Zeichnungen und Dokumente, umfasst knapp 250 Seiten und wird in einer kleineren Auflage jeweils in deutscher und in tschechischer Sprache gedruckt. Die deutsche Ausgabe kann ab sofort unter der ISBN Nr. 978-3-00-039896-4 zum Preis von Euro 23,90 beim Verein "Über d'Grenz e.V." und bei Marita Haller (Marita.Haller@t-online.de) vorbestellt werden. Die ISBN Nummer für die tschechische Ausgabe ist 978-3-00-040059-9 und der Preis beträgt 398 Kronen. Vorbestellungen der tschechischen Version sind per eMail bei Ivan Falta falta@czechpoint.de möglich.

Wenn das Buch als Weihnachtsgeschenk gedacht ist, wird eine Vorbestellung empfohlen. Die Auslieferung ist für Anfang Dezember 2012 geplant. Bei der Ostbayerischen Bücherschau am 10. und 11. November im Ehemaligen Mädchenschulhaus in Zwiesel wird das unterhaltsame Werk erstmals im Rahmen einer Lesung vorgestellt. Marita Haller